Perry Slalom berichtet:
Anthony B im U-Club Wuppertal am 20.11.2003


Als krönenden Abschluß eines erfolgreichen Reggae-Jahres präsentierte der U-Club mit Anthony B einen der authentischsten jamaikanischen Reggae-Musiker, in Deutschland spätestens durch seinen Beitrag zur »Waterpumpee«-EP der Berliner Combo Seeed bekannt.

Authentisch macht die Musik Keith Anthony Blairs nicht nur die rootsige Ausrichtung seines Reggae, sondern vor allem deren Aussagegehalt. Die liegt bei dem bekennenden Anhänger der Bobo-Kultur, einem prophetischen Ableger des Rastafari-Glaubens, in der Mission, sein Bekenntnis zu veröffentlichen, von ihm als Bobo-Priesterschaft interpretiert. Reputation brachte ihm bereits der Song »Nah Vote Again« ein, dem friedensstiftender Einfluß auf die ersten friedlichen jamaikanischen Parlamentswahlen 1997 zugesprochen wird, angesichts der Entwicklung von Ska zu langsameren Reggae nach der »Gun Crazy« der Wahlen von 1967 immerhin ein Zirkelschluß.

Aufgrund gut laufenden Kartenvorverkaufs hatte man seietns des U-Club den Gig frühzeitig in die Uni-Mensa verlegt, sicherlich auch kein schlechter Rahmen, um die Lehren der Bobo zu verkünden. Etwas deplaziert wirkte der Voract, die Bantu-Crew um Brothers-Keepers-Mitglied Adè, die zwar gutgemeinten, aber wegen billig wirkender »Reggae–HipHop–DJ«-Slogans eher aussagelosen Afro-HipHop-Reggae zu Schallplatte vortrugen.

Seinem Charisma als Missionierer entsprechend hatte B mit seiner Band »Star Trail« hingegen sofort den Draht zum Publikum (der sogenannten »Massive«). Mit tatsächlich rootsigem Reggae, leider mit Keyboard statt Bläsern, und aufgedreht hüpfendem Gestus hielt er die Massive in Bewegung. Aufgrund seiner Konzentration auf einen Kernbereich des Reggae zwischen Roots, Dancehall und Ragga als einen eher an Riddims als an Melodien orientierten Stil blieb der Gig etwas einfarbig. Wenn auch seine Lyrics aufgrund seines in Patois vorgetragenen, teils ratternden, teils nasal leiernden Gesangsstils einigen verschlossen blieben, fand seine Musik zumindest den Weg in Beine und Bauch, so daß er diesen Teil seiner Mission erolfgreich erfüllte.
bllinks.gif