Banda Bassotti - Viento, Lucha Y Sol

Tille 04/2008: »Die neunköpfige Bande aus Italien hat nach zwei Jahren Pause mal wieder zugeschlagen und mit Viento, Lucha Y Sol nun, nach zahlenreichen Alben, endlich ein Album direkt in Deutschland veröffentlicht.

Nach dem ersten Hören hat mich das Album ja ehrlich gesagt nicht so überzeugt, aber so nach und nach haben sich dann doch gute Seiten offenbart.

Denn ich finde, dass die Bläser oftmals nicht so gut mit Rest harmonieren und irgendwie wollte mich auch kein Song so auf Anhieb vom Hocker hauen. Ansonsten wird hier ein solides Ska-Rock Album abgeliefert, welches allerdings auch einige Rocksteady Nummern beinhaltet (Insciallah mi amor, el hijo de pueblo).

Als Highlight darf man in Viento Nuevo der charismatischen Stimme von Pulpul (Ska-P) lauschen; dieser Song hat eindeutig die meiste Power, die ansonsten oftmals leider etwas rar ist.

Der letzte Track lässt neben Power auch jeden Offbeat vermissen.

Sehr gut hingegen ist  das umfangreiche Booklet. Es enthält neben allen Originaltexten auch die deutschen Übersetzungen. Insgesamt reiht sich das Album in seine zahlreichen Vorgänger ein ohne groß aufzufallen. Wer also Banda Bassotti im Allgemeinen mag, kann hier beherzt zu greifen. All jene, die gern mehr Off-Beat Power aus Italien wollen sollten lieber mal bei den Jungs von Talco lauschen.«

Tracks:
01 Figli di
02 Cuere Malato
03 La Cura
04 Piccolo Lupo
05 Insciallah Mi Amor
06 Pitbull Mentality No.2
07 El Hijo del Pueblo
08 Ad un Passo da Noi
09 Pow Pow
10 Viento Nuevo
11 Bocciati
12 Clic
13 Coprifucco in Citta
14 Avviso ai Naviganti
CD: Feier Mettel / Broken Silence, 2008

Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen

bllinks.gif