The Busters - Welcome To Busterland
Perry Slalom: »Früher mal, da hab ich mir gewünscht, mal Musikkritiker zu werden und einmal die Busters verreißen zu dürfen. Doch dieser Wunsch ist in letzter Zeit irgendwie immer mehr zurückgegangen. Genauer gesagt, seit ihrem vorigen Album, 'Make A Move'. Da fiel mir zum ersten Mal auf, daß die Busters eine der letzten aktiven Skabands aus meinen ersten Rude Boy-Tagen sind und ihr Stil eigentlich so schlimm auch nicht mehr ist. Und irgendwie stört spätestens nach dem Charts-Erfolg der Bosstones auch der kommerzielle Erfolg (und der Wille dazu) bei 'ner Skaband nicht mehr. Aber man kann es ihnen auch gönnen: die Busters versuchen sich nicht mehr an Musik, für die sie nicht stehen, die Lyrics klingen nicht mehr so nach Oberprimanern und Klaus Huber kann sogar singen. busters.jpg
Was heißt das alles für mich: 'Welcome to Busterland!' Genauso heißt auch das Album, als ob sie's gewußt hätten. Und noch was wissen die Busters: Wie man 54 Minuten Spaß macht. Jetzt bloß nicht arrogant bleiben.«

Tracklisting:
1. The rule of having fun
2. Thinkin' of you
3. Let's talk about..
4. Beast of the night
5. Dinner for one
6. Birthday song
7. No risk, no fun
8. My baby's gone
9. Konfuzius
10. Fish
11. Do you, don't you
12. We are the champions
13. Don't call me nuts
14. Hey bartender
15. Busterland
CD: SPV,AAD,99
Diesen Tonträger im 'Grover / Moskito Onlineshop' bestellen.
Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.