Dallax: Tokyo Rude Vibration

Florian Heilmeyer: »Das die Japaner oft die mit Abstand konsequentesten Menschen sind ist bekannt. Wenn ein Japaner Punk ist, dann mit allem Drum und Dran und die perfektesten Rude Boys sieht man heutzutage in Tokyo. Da macht es Sinn, wenn die konsequenteste Skapunk-Band auch aus Japan kommt: Dallax geben vom allerersten Lied an richtig Gas. Bei 'Stirring Up' folgt einer anschwellenden Rückkopplung ein fetter Turbobläsersatz, der dann in einen Turboska-Rhythmus übergeht. Getragen wird die Musik von der schmutzigen Whiskey-Stimme eines Mannes namens 'Numb'. Klingt natürlich sehr nach Dicky Barrett. Aber auch alle anderen dürfen während der folgenden Lieder immer mit ins Mikro schreien.

Die Gitarre wird im Refrain schwer verzerrt und das Geschrei wird noch etwas konsequenter. Es gibt schöne Turbo-Ska-Stücke auf der Platte, 'Osaka Beer' zum Beispiel. Es gibt auch sehr schöne und einfallsreiche Turbo-Bläsersätze. Insgesamt gehen die 17 (!) Stücke aber zu sehr in die Vollen und bieten kaum Abwechslung. Sogar ein etwas langsameres Stück wie 'Under the Groove', das aber im Refrain freilich gleich wieder hart, schnell und Turbo wird, fällt dann auf. Sonst fällt einem nach 60 Minuten Dallax eigentlich kaum noch etwas auf. Fazit: Für Hardcore-Fans von Turbo-Skapunk. Sind sie zu Turbo, bist du zu Rocksteady.«

Tracklisting
01. Stirring Up
02. Osaka Beer
03. Save The Love
04. Bring Down Your Hope
05. Right On Time
06. Fight Off The Enemy
07. Now The time
08. Under The Groove
09. Dallax Is Coming
10. Early In The Morning
11. Knock My Door
12. Twenty Junk Rock
13. Dancehall Ska
14. What's This
15. Chance
16. Stop The Time
17. Zenigata Marcht
CD:
Dona Dona Recordings / Pork Pie, 2007

Diesen Tonträger bei Pork Pie bestellen.

bllinks.gif