King Django Meets The Scrucialists
Florian Heilmeyer: »King Django, New Yorker Frontmann der exklusiven Stubborn Allstars, Sänger von Skinnerbox, Labelchef bei Stubborn Records und auch sonst ein vielseitig Begabter, ist ja prinzipiell alles zuzutrauen. Aber das der alte Mann nach all den Jahren noch einmal eine solche HAMMERPLATTE abliefern würde, das hat mich persönlich überrascht. Vielleicht liegts an der Kooperation mit den Scrucialists, die wohl die absolut beste Reggaeband sein dürften, die die Schweiz jemals hervorgebracht hat und noch hervorbringen wird. Hintereinander weg prasseln hier wunderbare Hits zwischen Reggae, Rocksteady, Dub und Dancehall auf uns nieder. Nein, keine alten Hits neu verpackt, langweilig aufgekocht, sondern (beinahe) allesamt neue, dreckscoole Scheisse. Ich übertreibe höchstens ein wenig wenn ich sage: Jedes einzelne Lied wäre auf jeder anderen Platte der überragende Track gewesen. So aber vereinen sich auf dieser Platte 12 wunderbar vielfältige, wunderbar eingängige und wunderbar entspannte Songs zu einem Album, das bereits am Tag seines Erscheinens zu den Klassikern seines Genres gezählt werden muss. Oberste Höchstnote!«
Tracklisting:
1. I don't wanna work that hard
2. This pain
3. Love ain't weak
4. Feast (feat. Dr. Ring-Ring)
5. Troddin alone
6. Veteran of the psychic wars
7. Youth don't give up
8. Turnings
9. Really
10. Jah give the rainbow
11. Dancehall rock(feat. Dr. Ring-Ring)
12. 6 different ways
CD: 8092821 (Grover, AAD, 2003)

Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.
Diesen Tonträger im 'Grover / Moskito Onlineshop' bestellen.