Madness: The Dangermen Sessions Volume 1
Florian Heilmeyer: »Mit den Dangermen Session nehmen uns Madness in ihrer ursprünglichen Besetzung mit auf eine Zeitreise ins Jahr 1979. Sie spielen Lieder, die damals einen erheblichen Einfluss auf die Gründung der erfolgreichsten Ska-Band aller Zeiten hatten. Das erzeugt eine Mischung aus alten Ska- und Reggae-Hits von u.a. Desmond Dekker, Prince Buster, Max Romeo, Bob Marley oder Rudy Mills. Aber auch The Kinks ('Lola'), Diana Ross ('You Keep Me Hanging On') und Barbara Lynn ('You'll Loose a Good Thing') sind vertreten.

Madness sind seit ihrer Gründung Spezialisten für die fröhliche Verarbeitung von Stücken anderer Leute, schon ihr Name beruht auf einem alten Prince-Buster-Hit. Die Lieder sind alle in einen souveränen 80er-Jahre-Skasound verpackt: das Keyboard dominiert und trägt den Offbeat, Bläser und Stimme dagegen blubbern sanft hallend vorbei.
madna.jpg
Die Auseinandersetzung mit den Überhits klappt aber nicht immer: 'Israelites' wird für meinen Geschmack durch Hall und Blubbern total versaut; am Besten sind die sehr originalgetreuen 'John Jones' und das fröhliche 'Taller Than you Are'. Als Madness-Fan ist man schnell zu Hause, aber ansonsten macht die Platte hauptsächlich Lust, die Originale mal wieder hervorzukramen. «

Tracklisting
1. John Jones
2. You Keep Me Hanging On
3. So Much Trouble In The World
4. Dangermen AKA High Wire
5. Girl Why Don't You?
6. You'll Lose A Good Thing
7. Taller Than You Are
8. Shame & Scandal
9. Israelites
10. Lola
11. Rain
12. I'm Ready For Love
13. I Chase The Devil AKA Ironshirt
CD: 1582316 (V2 Records, 2005)

Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.

bllinks.gif