No Life Lost: Nördlich der Vernunft

Beral: »Mit 'Nørdlich der Vernunft' von den Hamburger Fußballfans 'No Life Lost' habe ich hier mal wieder eine neue CD von erfahrenen Hasen vor mir. Die Truppe ist seit schon 1990 unterwegs und lässt anhand von Titeln wie 'Blutgrätschenursula' oder 'Zu viel Kopfball' schnell erkennen, dass der Rasenschach ihr Metier ist.

Musikalisch bewegt sich 'Nørdlich der Vernunft' im tanzbaren Two Tone ohne große Ausführungen. Das Schlagzeug von Michi erweist sich als sehr beständig und treibend. Besonders in 'Abenteuerland' – der Ansage an alle Dummschwätzer und Gerüchteköche – spielt Michi schöne Fills und Beats, die sehr nach Funk klingen.

Die Melodien von Saxophon, Trompete und Posaune passen sich gut über dem typischen Offbeat der Gitarre an und bilden eine warme Harmonie, der man gerne zuhört. Durch die große Auswahl an Blasinstrumenten entstehen melodiöse mehrstimmige Chöre, die trotzdem nicht die Lieder für sich vereinnahmen oder der treibenden Kraft die Energie nehmen.

Mit 'Mann von Welt' befindet sich eine ruhige Nummer auf der Platte, zu der man gemütlich mitschunkeln kann, während Tims sympathische Stimme die Autobiographie eines Schlitzohres vorträgt. Nicht nur in diesem Song ist der Bassist Ronnie gut rauszuhören, dessen Tieftöner warm und schnörkellos zwischen den Offbeat passt.

Wer auch endlich mal genug von Rock'n'Roll Posern mit zu viel Gewicht im Schritt hat, findet in dem Lied 'Rockscheiße' seine Freude, während das direkt darauffolgende 'Sie Sade Entombed und Ich' von der Hingebung zu einer jungen Dame und dem daraus resultierenden Wechsel des Musikgeschmackes handelt.

Was mir persönlich am Besten gefällt, ist die Hamburger Ehrlichkeit und Direktheit, mit der 'No Life Lost' sämtliche Themen angehen und somit eben Rockern, eBay, Tratschtanten oder auch schlechten DJs in ihrem Album 'Nørdlich der Vernunft' die Meinung sagen und es mit 'Einfach mal die Fresse halten' zusätzlich auf den Punkt bringen; zur Frage der Anerkennung heißt dann ganz einfach 'Respekt an mich'.

Insgesamt liefern uns 'No Life Lost' ein gelungenes Album, das sich gut den Genuss einiger Biere anbietet und auch auf Konzerten zum gemütlichen bis schnellen Skank einlädt.

Auf der anderen Seite wird 'Nørdlich der Vernunft' wahrscheinlich dennoch kein Meilenstein des deutschsprachigen Ska werden, mit dem man künftige Veröffentlichungen messen wird.

Für ein partytaugliches und gut hörbares Album mit schönem Booklet und verbal gestreckten Mittelfingern in den Texten gebe ich die Note 2- und freue mich auf ein Konzert, bei dem ich zu meinem persönlichen Lieblingslied 'Zu viel Kopfball' das Tanzbein schwinge.«

Tracklisting
1. Blutgrätschenursula
2. Abenteuerland
3. Discopörx
4. Mann Von Welt5. Rockscheiße
6. Sie Sade Entombed Und Ich
7. Einfach Mal Die Fresse Halten
8. Respekt An Mich
9. Unverkäuflich10. Gib Mir Zucker11. Käsebrot
12. Zuviel Kopfball
13. Fußballmafia St. Pauli
CD: Rotlicht Records, 2011

Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.