The Quicksteps: Gonna Run!

Skaforty: »Eigentlich erstaunlich, dass ich bisher (unbewußt) einen Bogen um The Quicksteps gemacht habe (oder sie um mich?). Spielen sie doch flotten modernen Ska – mit reichlich Swingeinflüßen – wie ich ihn mag. Wie mir auch schon bei anderen deutschen Ska-Bands aufgefallen ist, scheuen auch die beiden Quicksteps-Sänger nicht davor zurück, mit ihrem nicht immer 100%igen englisch den richtigen Ton zu treffen.

The Quicksteps ist eine 11köpfige Ska-Band aus Aachen und sie legen uns ihr drittes Album mit dem Namen 'Gonna Run!' vor und so lautet auch gleich der Opener, der erstmal so richtig in die Fresse haut. Es erwarten uns 12 Stücke und bis auf das Instrumentalstück 'Hall Of The Ska King' (basierend auf 'Peer Gynt' von Edvard Grieg), handelt es sich um durchweg Eigenkompositionen. 'Carioca' überrascht im hübschen Latin-Ska-Gewand und wird uns mal mit spanischen, mal mit englischen Gesang dagereicht.

Der Silberling kommt in einem schicken Papp-Digi-Pak-Schuber daher. Allerdings fehlen leider die Texte. Da die CD im Eigenvertrieb (wie z. B. iTunes, Amazon & Co.) oder auch direkt über die Homepage der Band zu beziehen ist, denke ich, dass sie durchaus im finanziellen Rahmen eines modernen aufgeschlossenen Ska-Fans liegt, denn da ist die CD bestens aufgehoben. Haut rein und unterstützt diese sympathische Band

Tracklisting
1. Gonna Run
2. Material Man
3. Boo Boo
4. Yes She Is
5. Carioca
6. Leave Me Alone
7. Hall Of The Ska King
8. All Of A Sudden
9. Do It Right
10. Boots & Kisses
11. Caught In The Act
12. Wise Man
CD: Quicksteps, 2011

Diesen Tonträger bei den Quicksteps bestellen.
Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.