Scrapy - The Smart Sensation

Tille 2/2008: » Zuerst muss ich mich mal ein wenig  über das Album und mich aufregen, aber lasst euch davon nicht abschrecken! Denn auf den ersten Blick haut mich diese CD ja nicht gerade vom Hocker, weil das Cover und Booklet graphisch einfach nicht überzeugen wissen. Immerhin gibt es, neben sechs langweiligen uninformativen Bildern, sämtliche Songtexte mitgeliefert.

Nach dem ersten Hören der nächste Aufreger: Warum hab vorher noch nichts von der Band gehört? 

Gleich der Opener macht einem klar, womit die Jungs und Mädels von Scrapy mal angefangen haben nämlich als Punkband. Neben dem ersten Song gibt es noch zwei weitere, die sich ganz auf Punk beschränken.

madna.jpg

Link zur Scrapy
MySpace-Seite
mit Hörproben

Ab dem Namen gebenden zweiten Titel kommt die Stärke dieser sehr guten Scheibe zum Vorschein: wuchtige, den Offbeat treibende Bassläufe, die mich oftmals an Rancid erinnern. Aber hier wird  auch in fast jedem Stück der umfangreiche Bläsersatz beteiligt.

Mit 'Empire' und 'This Generation' kann sich der Hörer davon überzeugen, dass Scrapy nicht nur volles Brett nach vorne spielen kann, sondern auch ruhigere bis sehr gechillte Dub angehauchte Klänge fabrizieren kann.

Für weitere Abwechselung sorgt der Genre fremde Produzent Vincent Fries, der vorallem in 'DJ...DJ' mal seine elektronischen Wurzeln durchklingen lässt.

Traditionalisten werden an dieser CD vermutlich eher weniger ihre Freude haben, dafür jene umso mehr, die entweder sowieso gerne Ska-Punk hören oder eher Punk mögen, aber mal etwas über den Rand des Pogokreises schauen wollen, denn es geht hier abwechselungsreich mit voller Kraft nach vorne treibend zur Sache!«


Tracklisting
01 Radio Underground
02 The Smart Sensation
03 Train's leaving
04 Empire
05 This Generation
06 DJ...DJ
07 Jenny Soho
08 Broken Avenues
09 The Skeletones Comin'
10 That's right!
11 On my way
12 No tomorrow
CD Grover, 2007

Diesen Tonträger bei Amazon.de anhören & bestellen.
Diesen Tonträger im 'Grover / Moskito Onlineshop' bestellen.

bllinks.gif