Shanty Town: One More Last Chance
Florian Heilmeyer: »Es gibt eine spezielle Spielweise von Soul und Ska, die sich meist Bands aussuchen, die mit einer gut ausgebildeten Soulsängerin spielen. Alles, alles wird von der starken Stimme getragen und die Musik bleibt im Hintergrund, Rocksteady kann man auch sagen aber mit mehr Soul. Das erzeugt eine beruhigende Wärme und wunderbare, langsame und sehr ohrwurmige Melodien. Bei Shanty Town aus Barcelona kommen dann noch die anarchistischen Bläser dazu, die meist jazzig frei durch die Lieder flimmern und gänzlich andere Melodien hineinflechten. Die könnten manchmal mehr Druck entwickeln, aber das denke ich wahrscheinlich nur, weil die ganze Musik ab und an mehr Druck und Unperfektion vertragen könnte. Die zweite Platte einer wunderbaren, für mich etwas zu perfektionistischen Band.«

Tracklisting
01.) I pray, i swear, i say
02.) Really don't care
03.) Sweet & Lowdown
04.) Last chance
05.) The city
06.) Night club (nipples on fire)
07.) Someday
08.) Goldfinger
09.) Brand new song
10.) So nice
11.) The autumn leaves
CD: Redstar73

Diesen Tonträger bei Grover / Moskito bestellen.

bllinks.gif