El Bosso Meets the Skadiolas - Helden der Nacht

The Skanking Cats: »El Bosso, der deutsche Godfather of Ska, meldet sich zurück. Diesmal allerdings nicht mit den Ping-Pongs sondern er trifft sich mit den Skadiolas, welche ebenfalls aus Münster kommen. Allerdings scheint es doch nicht ganz ohne die Ping-Pongs zu gehen: bei fast allen Stück spielt niemand geringeres die Posaune als sein alter Weggefährte Prof. Richie, ebenso unterstützt er El Bosso gesanglich bei 'Im schönen Münsterland'. Hinter 'The Skadiolas' verbirgt sich niemand anderes als einige Mitglieder der Radiolas, Rampires und Home To Paris, die sich bereits in der Punkrock-, Psychobilly- und Skaszene einen Namen gemacht haben.

Viele El Bosso-Fans werden sicherlich händeringend auf diesen Silberling gewartet haben aber ich muss gleich die Euphorie ein wenig dämpfen, denn bei El Bosso meets The Skadiolas handelt es sich um ein absolut eigenständiges Projekt. Und das erklärt auch, dass weder auf der vorliegenden CD, noch bei Skadiolas-Konzerten Ping-Pongs-Lieder zu hören sind. Die Platte ist aufgrund der o. g. Bands deutlich rockiger und die gewohnten Gute-Laune-Ska-Lieder sind hier definitiv in der Unterzahl.

Die Zusammenarbeit begann bereits 2008, als The Radiolas El Bosso einluden um gemeinsam ein Lied einzuspielen. Dabei stellte man fest, dass man auf einer Wellenlänge lag und der Grundstein für ein gemeinsames Projekt war gelegt.

Die CD ist in einem sehr schön gestalteten Digi-Pak erhältlich und die Texte werden ebenfalls mitgeliefert, so dass wir textsicher auf der Record-Release-Party im Februar in Münster mitsingen können, und wenn nicht, finden wir bestimmt Trost bei einem Bier. Allerdings fällt auf, das sich bei den Texten einige (kleinere) Fehler eingeschlichen haben. Der CD liegt noch weiteres hübsches - nicht mediales - Bonusmaterial bei und zwar in Form eines stylischen Aufnähers für Eure Jacke oder Tasche.

Gesungen wird überwiegend auf deutsch, bis auf die Coverversionen 'Runaround Sue' von Dion & The Belmonts, 'Bartender' vom internationalen Godfather of Ska – Laurel Aitken – (alle Ska-Traditionalisten halten sich bei diesem Lied bitte die Ohren zu) und der Eigenkomposition 'OhDonna'.

Offiziell befinden sich 13 Lieder auf der CD, der aufmerksame Hörer wird allerdings noch 2 Hiddentracks bemerken, na ja bemerken ist etwas geprahlt, zumindest bei Lied 14, denn da ist nichts zu bemerken, weil da nichts ist. Bei dem 15ten Stück sieht das schon etwas anders aus, da erwartet uns eine lustige Akkustikversion von 'Im Schönen Münsterland' (die übrigens von Bossos Eltern gesungen wird).

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich am Anfang so meine Schwierigkeiten mit der Platte hatte aber wenn man sich erstmal darauf eingelassen und seine Ping-Pongs-Scheuklappe abgelegt hat erwartet einen hier wirklich eine Bereicherung für die Ska-Szene.«

Tracks:
1. Helden der Nacht
2. Es wird Zeit
3. Trost
4. Meine Ex
5. Antihelden
6. Runaround Sue
7. Die Liste
8. Sally ging fort
9. Der letzte ehrliche Mann der Stadt
10. Oh Donna
11. Wenn nichts mehr geht
12. Im schönen Münsterland
13. Bartender
CD: Sunny Bastards Music , 2010
Auch auf Vinyl erschienen.

Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.