Skarface: Merci!
Perry Slalom: »Irgendwann muß es Einen wir mich ja wohl erwischen. An einem Samstag Vormittag mit schwachen Abwehrkräften, an welchem man genauso gut eine ultrakultige Coverversion des Monthy Python-Klassikers „Always Look On The Bright Side Of Life“ auf Vinyl ersteht, kennt die internationale Promoverschwörung kein Pardon und schickt mir die Dankessagung der französischen Skarface zu. Bei französischen Titel wie „Autoroute de L’Enfer“ oder „To Be Punkrocker“ lassen einen Manfred Rude und seine Freunde zunächst im Ungewissen, wie sie sich denn nun bedanken wollen. Spätestens die Autoroute, nichts als das französische Pendant der amerikanischen Dreispuhrbahnen in den Nimbus, haut einem dann mit dem grösstverfügbaren Hammer das Grauen ins Bewusstsein: die Chefanecker der französischen Szene hauen tatsächlich Coverversionen an sich schon überflüssiger Songs in ihrer Muttersprache zu Gehör.
Tatsächlich besitzt das Ganze irgendeine Art von Charme, aber vielleicht erschließt sich ausgerechnet mir als dem Erfinder des Disco-Ska-Blocks die Thematik auch eher als anderen. Im Stile des besten investigativen Journalismus muss also der kurzfristige Selbsttest her, und so wird die Geschmacksverirrung der Franzacken von einem Sixpack güldensten Pferdchenbiers aus dem Plusmarkt runtergespült.

Und das wirkt. Natürlich bleibt der Mitsingfaktor gering, kann doch Schloss Pils fehlenden Französischunterricht nicht ersetzen. Dafür ebnet es dem Mitgröhlfaktor den Weg. Alleine Gröhlen macht aber noch nicht mal heiser, somit bleibt es beim eher virtuellen Alleintest. Da ich aber die Ausgaben für 'Trojan Bier' (wie das gute Schlosspils ob des Pferdchens ja auch gerne genannt wird) für Mitgröhlwillige scheue, wird der Scheibe die Ehre eines kollektiven Gröhltestes versagt.

Dementsprechend bleibt es nun doch jedem selbst überlassen, ob er sich Songs wie 'Sitting On The Dock Of The Bay' einer kaum tonsicheren Sängerin, eine Verhunzung der 'Sex Bomb' oder das immer schon unsägliche 'Born To Be Alive' auf Ska antun will. Ein Versuch ist es für die langweiligsten Momente des nächsten Sit-Ins mit den Studienkollegen schon wert, aber eine geschmackliche Warnung bleibt ausgesprochen.«

Tracklisting:
1. POGO BLITZ (The Sweets)
2. KING OF COOL JERKS (Capitols)
3. IF IT1S ALL NIGHT (Bob Marley)
4. QUELQUE CHOSE EN TOI (Telephone)
5. AUTOROUTE DE L1ENFER (AC/DC)
6. TO BE PUNKROCKER (Patrick Hernandez)
7. TIME FOR FIGHTING (Secret Affair)
8. DREAM BOMB (Tom Jones)
9. TOUS DES NAZES (Rolling Stones)
10. POL POT (Bananarama)
11. SIT ON THE DOOR (Ottis Redding)
12. BARRY (Boney M.)
13. POUBELLES A BRUITS (Rancid)
14. THE ACE ... (Motorhead)
15. CLOCKWORK HERO (from the movie Clockwork Orange)
16. BORN TO BE SKIN (Steppenwolf)
CD: BlackButcher, AAD,02

Diesen Tonträger bei Amazon.de bestellen.
Diesen Tonträger im 'Grover / Moskito Onlineshop' bestellen!